Der Unterstützerkreis

Der Unterstützerkreis für Flüchtlinge ist entstanden aus einer Initiative des Gemeinderates der Gemeinde Altenbeken, insbesondere der beiden Gemeinderats-Mitglieder Dietlinde Stach und Christina Böddeker. Die erste Veranstaltung fand am 8. September 2015 im Rathaus der Gemeinde Altenbeken mit über 70 interessierten Bürgerinnen und Bürgern statt.

Der Kreis versteht sich als reiner Unterstützerkreis – praktische Hilfe für die Menschen steht im Vordergrund. Es geht darum, die Menschen, die zu uns kommen, mit offenen Armen zu empfangen und wenn gewünscht, zu unterstützten. Die Unterstützung wird den Menschen dabei nicht aufgedrängt, vielmehr wird Hilfe zur Selbsthilfe geleistet.

Im Unterstützerkreis waren 2015/2016 zirka 40 Personen engagiert, um Spenden zu koordinieren, um beim Erlernen der Sprache zu unterstützen, um Wohnungen herzurichten oder einfach, um Menschen zu treffen und sich mit ihnen zu unterhalten.

Heute ist die Flüchtlingshilfe wieder weitgehend in den Händen der Gemeinde Altenbeken.