Das deutsche „Kulturgut“ des Eierbechers im Sprachkurs für unsere Gäste aus aller Welt

eierbecher

Viel Anlass zum Lachen ergab sich bei der Behandlung des Themas „Das deutsche Frühstück“ in unserem Sprachkurs in Altenbeken. Bereits zum wiederholten Mal behandeln wir Themen wie die kulinarischen Bräuche oder das deutsche Mülltrennungssystem in unseren Sprachkursen. Es ergeben sich immer wieder viele Fragen oder Aha-Erlebnisse bei diesen Gelegenheiten, die auch uns Ehrenamtliche immer wieder vor neue Herausforderungen stellen.

Konkreter Anlass für die Erprobung unserer Lachnerven war die Einladung eines syrisches Gastes, der mir stolz einen arabischen Espresso in einem Eierbecher kredenzen wollte und durch meine spontane Lachattacke doch etwas verunsichert wurde, bis ich ihm umständlich den eigentlichen Zweck dieses kulinarischen Kulturerbes erläuterte.

Deshalb stehen auch immer wieder Praxiserfahrungen und „Learning by doing“ im Zentrum unserer Sprach- und Kulturkurse, um Missverständnissen vorzubeugen oder „Kulturschocks“ zu vermeiden, wenn man zum Beispiel an Weiberfastnacht merkwürdigen hexenhaften Gestalten  oder der sprunghaft angestiegenen Spezies der Prinzessinnen oder Pippi Langstrümpfe begegnet.

Auch wir Eingeborenen lernen dabei viele neue Erfahrungswerte kennen, da auch das Interesse am Austausch der Kulturen im Vordergrund steht.

Und außerdem können wir ein gemeinsames Fazit feststellen: Wir teilen mit den Menschen unterschiedlichster Kulturen und Ursprünge doch den gleichen Sinn für Humor!

Dietlinde Stach

 

zurück