Hinweise zur Eröffnung eines Girokontos

Ein Girokonto ist die Basis für den Geldverkehr, Geldeingänge wie Lohn und Gehalt, aber auch von Sozialleistungen, Kindergeld etc.

Bargeldabhebungen sind möglich in den Filialen zu den Öffnungszeiten, darüber hinaus mit einer Bankkarte und der PIN rund um die Uhr an den Geldautomaten. Bitte nach Möglichkeit immer einen Geldautomaten der Bankengruppe der eigenen Bank aufsuchen, da sonst zusätzliche Kosten anfallen.

Ein Girokonto ist in Deutschland kostenpflichtig. Die Kosten sind von Bank zu Bank unterschiedlich.

 

Für die Einrichtung eines Kontos benötigt man:

  • Reisepass oder Personalausweis

Oder ersatzweise:

  • Bescheinigung für die Meldung Asylsuchender
  • Meldebescheinigungen
  • Fiktionsbescheinigungen
  • Heimausweise (DIN A4-Format mit Lichtbild des Asylbewerbers)
    >> Bescheinigung/Gestattung gem. § 55 AsylVfG
  • Duldung

Wichtig für alle Ersatzdokumente:

  • Briefkopf einer inländischen Ausländer Behörde
  • Identitätsangaben nach § 4 Abs. 3 Nr. 1 GWG  (Name, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit und Anschrift)
  • Lichtbild
  • Siegel der Ausländerbehörde
  • Unterschrift des ausstellenden Bearbeiters

Nächste Bankfilialen 

Sparkassen-Girokonto: Informationen für Flüchtlinge und Helfer
(Informationen der Sparkasse auch in Englisch, Französisch und Arabisch)